aktuelles_6

Aktuelles

  • 2020/07/13

    Beginn der Bewerbungsphase für die Zusatzqualifikation „Inklusionsorientierte Schule“

    Liebe Lehramtsstudierende,

    die Rhein-Main-Universitäten (RMU) bieten zum Wintersemester 2020/21 zum zweiten Mal die Zusatzqualifikation „Inklusionsorientierte Schule“ an.

    Im Rahmen der Zusatzqualifikation sollen Sie als Lehramtsstudierende die Gelegenheit erhalten, sich vertiefter mit inklusiver Pädagogik auseinander zu setzen sowie sich Kompetenzen für eine inklusionsorientierte Unterrichts-und Schulentwicklung anzueignen.

  • 2020/07/08

    Studentische Mitarbeiter*in gesucht

    Projekt: „Vielfalt bildet! Rassismuskritische Bildungsarbeit gemeinsam gestalten“

    Zur Unterstützung des Projekts „Vielfalt bildet! Rassismuskritische Bildungsarbeit gemeinsam

    gestalten“ wird eine studentische Hilfskraft mit einem monatlichen Umfang von 30 Stunden gesucht.

    Die Vergütung erfolgt nach dem üblichen Satz.

  • 2020/07/02

    KI²VA Tutorielle Lehre

    Vorstellung in der hoch³

    Die Ausbildung von Studierenden als Tutor*innen des Instituts für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik ist durch das bundesweite Netzwerk Tutorienarbeit seit 2020 akkreditiert! Zu diesem Anlass werden in der aktuellen Ausgabe der hoch³ die Tätigkeiten des KI²VA Schwerpunktthemas beleuchtet. Den Artikel finden Sie hier und die gesamte Ausgabe hier.

  • 2020/06/26

    Studentische Hilfskraft gesucht

    für das Projekt "Lernen durch Lehren VI" ab September 2020

    Für das Projekt „Lernen durch Lehren VI – Qualitative Förderung tutorieller Arbeit unter interdisziplinärer Perspektive“ suchen wir ab September 2020 eine studentische Hilfskraft, die uns im Projekt unterstützen kann.

  • 2020/06/10

    Queere Woche der TU Darmstast vom 15. bis 19. Juni 2020

    Zum ersten Mal digital!

    In der kommende Woche findet die Queere Woche der TU Darmstadt vom 15. bis 19. Juni 2020 zum ersten Mal digital statt!

    Dies bietet uns die einzigartige Chance, dass die Queere Woche diesmal bei allen Teilnehmer*innen im Wohnzimmer, im Park und auf dem Sofa stattfinden kann und somit die Teilnahme von TU-externen Interessierten vereinfacht. Jede*r ist willkommen und kann sich ganz einfach in die verschiedenen Meetings miteinschalten. Das Programm inklusive klickbarer Links findet ihr/finden Sie hier.

  • 2020/06/04

    Akkreditierung durch das Netzwerk Tutorienarbeit

    Die Tutor*innenqualifizierung am Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik wurde vom Netzwerk Tutorienarbeit nach bundesweiten Standards geprüft und trägt seit 2020 das Gütesiegel „Akkreditiertes Qualifizierungsprogramm“

  • 2020/06/04

    Bundesweiter Tag der Tutorienarbeit

    Am 04.06. ist Tag der Tutorienarbeit! Deshalb möchten wir allen Tutorinnen und Tutoren danken, die besonders jetzt in dieser schwierigen Situation voller Engagement arbeiten, um unsere Lehre noch besser zu machen. Vielen Dank, dass ihr immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Studierenden habt und sie tatkräftig unterstützt!

Archiv

Fachtag im Projekt Heterogenität

Fachtag

Im Rahmen des theorie-praxis-reflektierenden Seminars mit dem Titel “Kultur macht Schule oder Kultur, Macht und Schule: Pädagogik in der Migrationsgesellschaft” (WS 16/17) fand eine Kooperation mit der Albert-Schweitzer-Schule in Groß-Zimmern statt. Die Studierenden führten unter der Leitung von Tatjana Kasatschenko, M. A. für die Lehrkräfte der Schule einen Fachtag durch, in dessen Fokus rassistische und postkoloniale Darstellungen in für Schulen konzipierten Materialien lagen.

In Kleingruppen wurden Schulbücher und Unterrichtsmaterialien gemeinsam mit den Lehrkräften analysiert. Dies geschah auf Grundlage von zuvor gehaltenen Einführungsvorträgen von den Studierenden über die Themen Rassismus, Postkolonialität und Rassismus in Schulbüchern am Beispiel 'Afrika'.

Am gelungenen Fachtag konnten die Studierenden in den direkten Austausch mit Lehrkräften kommen und dazu die Erkenntnisse der im Verlauf des Seminars intensiven Auseinandersetzung mit den Themen und Theorien nutzen.

Das abschließende Fazit zur Relevanz der Thematik für den Schulalltag rundete den erfolgreichen Fachtag ab.

Rezension

“Rezension zum Sammelband Queering MINT” in der Hoch3

Queere Woche 2017

In der Woche vom 23. – 27.01.2017 finden zum vierten Mal die QUEERE WOCHE an der TU Darmstadt statt. Die Queere Woche ist eine Veranstaltungsreihe, die sich kritisch mit gesellschaftlichen Differenzverhältnissen aus Perspektive der Gender, Queer und (Dis)Ability Studies auseinandersetzt. Die Veranstaltungsformate (Vorträge, Workshops und reguläre Seminarsitzungen) stehen allen interessierten Besucher_innen, die mehr über Geschlecht, Sexualität und Behinderung erfahren möchten, offen. Organisation: QSL-Projekt „(Schul-)Pädagogik der Vielfalt: Inklusiv Lehren und Lernen“, Praxislabor, Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik, FB03, Technische Universität Darmstadt. Link

Kontakt: f.klenk@apaed.tu-darmstadt.de

Ausschreibungen für das kommende WiSe 2016/17

Hier finden Sie die Ausschreibungen für die Tutor*innenstellen im WiSe 2016/17.

Queere Woche 2015

In der Woche vom 23.11.2015 bis 27.11.2015 organisiert das Projekt Gender-MINT (Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik, Praxislabor) zum dritten Mal eine Veranstaltungsreihe zum Thema Queer. Die Queere Woche richtet sich sowohl an Studierende der TU Darmstadt als auch an interessierte Besucher_innen, die mehr über geschlechtliche und sexuelle Vielfalt im Kontext der Human- und Gesellschaftswissenschaften erfahren möchten. Neben Diskussionsrunden, Vorträgen und Workshops werden auch in regulären Lehrveranstaltungen die Themen Gender und Queer aus unterschiedlichen Perspektiven reflektiert. Die Veranstaltungen sind kostenlos und für alle neugierigen Besucher_innen geöffnet.

VeranstaltungenFacebook

Radiosendung: „Rassismus im (Schul-)Alltag?!“
Im Rahmen der Aktion “Weltoffenes Darmstadt” sowie des Projekts „Heterogenität als Qualitätsherausforderung in der Lehramtsausbildung“ bieten Lehramtsstudierende der TU Darmstadt, in Kooperation mit Schüler_innen verschiedener Darmstädter Schulen, am 07. Juli von 17 – 18 Uhr eine diskriminierungs- und rassismuskritische Radiosendung. Den Flyer finden Sie hier

Gastvortrag Prof. Dr. Barbara Rendtorff wird am 28.05.2015 einen Gastvortrag mit dem Titel Pinkifizierung: Geschlechterbetonungen im pädagogischen Kontext und ihre Gründe in Raum S 1|13 118 ab 16:15 halten. Weitere Informationen finden Ssie hier

Tagungsband zur KIVA IV Tagung am 10. und 11. März 2014 “Neue Wege in der tutoriellen Lehre in der Studieneingangsphase” ist erschienen. Informationen zu Inhalt und Bezugsdaten finden Sie hier.

Rezension zu “Geschlecht und Vielfalt”
Der Newsletter der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte veröffentlichte in der Januar 2015 Ausgabe eine Rezension zu dem Buch Geschlecht und Vielfalt in Schule und Lehrerbildung. In diesem Buch veröffentlichte Beiträge kamen unter anderen von Dr. Olga Zitzelsberger und Christine Winkler M. A. Zur Rezension

Der Athene Preis für gute Lehre
Das Praxislabor freut sich, dass das “Gender MINT Projekt” mit dem Athene Preis für gute Lehre 2014 (Sonderpreis “Lehramt”) der TU Darmstadt ausgezeichnet wurde. Prämiert wurden Olga Zitzelsberger, Florian Cristobal Klenk und Christine Winkler.

Gendersensibilisierung in der universitären Lehramtsausbildung
Florian Cristobal Klenk und Christine Winkler M.A. bieten einen Workshop für historisch-systematische, theorie-praxisreflektierende und biographische Bausteine anlässlich des Gender-Schule Symposiums IV “Geschlecht und Vielfalt – Individualisierung auf dem Prüfstand” an, Justus-Liebig-Universität Gießen, 10.10.2014.

Sprechstunden entfallen
Olga Zitzelsbergers Sprechstunden am 27.08.2014, 03.09.2014 und 10.09.2014 fallen aus.

Die Naturwissenschaften gendersensibel unterrichten
Das Gender-MINT Projekt des Praxislabors bietet in enger Zusammenarbeit mit KIVA-Gastprofessor Dr. Markus Prechtl aus der Chemie eine kostenlose Fortbildung für Studierende, insbesondere Lehrkräfte, an. Formale Details finden sie auf der Ankündigung und inhaltliche Details im Poster des Gender-MINT-projektes.

Heteronormative Bildungsherausforderungen “Vielfältige Lebensweisen” als kritisch-dekonstruktives Projekt für Schule und Unterricht
Der Gastvortrag von Prof. Dr. Jutta Hartmann wurde am 01. Juli 2014 in Gebäude S1|01 Raum A2 der TU Darmstadt um 11:40 Uhr gehalten.