Pädagogische Begriffsbildung

Pädagogische Begriffsbildung

Lernen

Das Seminar pädagogische Begriffsbildung richtet sich an die Studierenden in den Studiengängen Magister Pädagogik, Lehramt Gymnasium, BA Education und BA Pädagogik (Bestandteil des Pflichtmodul 1)

Die Pädagogische Begriffsbildung hat eine jahrzehntelange Tradition am Institut und wird ausschließlich von Tutor/innen (erfahrene Studierende) durchgeführt. Jeweils zwei Tutor/innen begleiten in 6 angebotenen Veranstaltungen eine Gruppe von max. 18 Studierenden. Inhaltlich geht die Veranstaltung davon aus, dass pädagogische Berufspraxis theoretisch begründet sein muss, wenn sie den Kriterien wissenschaftlicher Bildung genügen, nicht aber wechselnden Interessen verfügbar sein soll. Die durch biografische und schulische Erfahrung (vor-)geformten pädagogischen Grundbegriffe werden in der Veranstaltung anhand bildungstheoretischer Texte in Frage gestellt und inhaltlich zu einem theoretischen Zusammenhang entwickelt. Gleichzeitig soll ermöglicht werden, einen Einstieg in Studium und Formen wissenschaftlichen Arbeitens und Argumentierens zu finden. Die Veranstaltung soll dazu beitragen Motive und Interessen der Teilnehmenden in den Ablauf des gemeinsamen Lernens einzubinden.

Die Tutor/innen werden in regelmäßigen Veranstaltungen auf ihre Tätigkeit vorbereitet und während des Semesters prozessorientiert begleitet.

Veranstaltungen zu diesem Thema:

Pädagogische Begriffsbildung

Vorlesungsverzeichnis (TUCaN)