wp9_1

Modul – Tutorielle Lehre

Das Modul „Tutorielle Lehre“ ist ein Angebot für Studierende der Studiengänge Master of Education und Lehramt an Gymnasien. Es richtet sich insbesondere an Personen, die bereits als Tutor*in tätig sind oder künftig als Tutor*in arbeiten möchten.

Ziel des Wahlpflichtmoduls ist es, mittels reflektierter Praxiserfahrungen an der Universität auf das spätere berufliche Tätigkeitsfeld als Lehrperson vorzubereiten. Es bietet eine herausragende Möglichkeit für Lehramtsstudierende, Position zu beziehen, Erfahrungen in Vermittlungssituationen zu sammeln, zu reflektieren und diese mit professioneller Begleitung für die Entwicklung von Professionalität als Lehrperson zu nutzen. Dabei profitiert das Modul von den Ergebnissen einer forschungsbasierten und –orientierten Praxis.

Das Modul „Tutorielle Lehre“ ist im Konzept der gestuften Praxisphasen des Studiengangs Lehramt an Gymnasien mit der neuen Studienordnung ab WiSe 2017/18 im Pflichtbereich und im Studiengang Master of Education als Wahlpflichtmodul verankert. Es hat einen Umfang von 9 CPs und besteht aus einer Qualifizierung, zwei didaktischen Vertiefungen sowie einer Prozessbegleitung zum tutoriellen Einsatz in Seminarform. Dabei gibt es zwei Optionen das Modul zu belegen und abzuschließen:

Das Modul - "Tutorielle Lehre" - Modulstruktur

Veranstaltungen im Modul

  • 03-01-1194-tt Reflexionsseminar (Lehramt)

Weitere Informationen